WN 141: Aus dem Vereinsleben

Wir begrüßen als neues Fördermitglied
OSZL GmbH, Thomas Krosse

…und als neue Vereinsmitglieder
Doris und René Girardelli; Barbara Goettgens; Dr. Claudia Korebrits und Dr. Andries Korebrits; Beate Müller; Ingrid Neschke

Dank an unsere Mitglieder
Wir haben uns hier schon öfter über mangelndes Engagement beklagt und möchten daher einmal die andere Seite beleuchten und all denen herzlich danken, die ehrenamtlich zum Gelingen des Funkenburgfestes beitragen. Ohne sie könnten wir nicht jedes Jahr auf den Liviaplatz laden. Das beginnt schon lange vor dem Termin. Andreas Hahn von Hahn Event sorgt mit einer über seinen Vertrag hinausgehenden Leidenschaft für die Organisation, sucht Sponsoren, das Motto und die Bands, unterstützt vom Vorstand. Die Kunstschule Goldfisch gestaltet schon seit Jahren das Plakat, das auch den Titel unseres Heftes schmückt. Die Redaktion bemüht sich, damit die Funkenburgfestausgabe pünktlich fertig wird. Hajo Schindler ist für die Tombola zuständig und über Wochen damit beschäftigt, Preise einzuwerben. Ehrenamtlich ist auch der Transport der Platzmöblierung vom Bürgerverein und wieder zurück, da können wir fest mit der Firma Ihr Umzugsservice rechnen. Thomas Becker, Paloma Bregenzer, Maria Geißler, Volker Hörmann, Dr. Katharina Mendius, Heike und Ralf Sperling, Martin Voigtmann und diverse Vorstandsmitglieder helfen zum Teil schon seit Jahren beim Aufbau und abends wieder beim Abbau der Pavillons. Über den ganzen Tag begleiten Sabine Brückner und Felix Hahn als Moderatoren alles, was auf der Bühne passiert. Unsere Fotografen Kathrin Futterlieb-Rose und Andreas Seller machen Bilder für die Vereinschronik und die Rückschau in diesem Heft. Den Tombola-Stand betreuen neben Hajo Schindler Annette Loewenguth, Beate Müller und Udo Stumpf. Im Promenadencafé servieren Dr. Katharina Fenner-Hirschberg, Judith Hörmann, Kathrin Mayer, Josephine Reinshagen und Dr. Ute Tröbs. Am Stand des Bürgervereins sind meistens auch Vorstandsmitglieder zu finden und geben Auskunft. Dabei helfen Heinz Bönig, Paloma Bregenzer, Barbara Goettgens und Sabine Hohmann. Alle Aufgaben vor, bei und nach dem Fest wären ohne Martina Hänsel und Ingrid Pietrowski nicht zu bewältigen, sie haben die Organisation der Helfer in der Hand und springen überall ein, wo es nötig ist. Wenn Sie also auf dem Platz sitzen und die Aufführungen genießen, denken Sie doch auch mal an die vielen Menschen, die hart arbeiten, um jedes Jahr wieder dieses Nachbarschaftsfest auf die Beine zu stellen. Nicht zuletzt geht unser Dank auch an alle Sponsoren, ohne die es das Fest auch nicht geben würde!

Entschuldigung
Uns haben Beschwerden erreicht, dass beim Austragen der Funkenburgfestausgabe, die an alle Haushalte des Viertels ausgeliefert wird, in einigen Fällen sehr unhöflich der Zugang zu den Briefkästen gefordert wurde. Wir sorgen dafür, dass das nicht wieder vorkommt.

Nach der Sommerpause
Herr Zock wird seine nächste Filmauswahl im September vorstellen, Herr Klemm geht erst im Oktober wieder auf Vogel-Erkundung. Kommen Sie zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 20. September und sorgen Sie mit dafür, dass diese beliebten Aktivitäten weiter angeboten werden können.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.