Kleider machen Leute

Von Hans-Joachim Schindler

„Was vergangen, kehrt nicht wieder, aber geht es leuchtend nieder, leuchtet´s lange noch zurück.“ Goethes kluge Worte gelten auch für kleine Dinge, wie wir oft erfahren. So werden wir häufig auf unsere Ausfahrt nach Wurzen im vergangenen Jahr angesprochen, die so fröhlich und informativ gewesen sei, dass sich die Teilnehmer gern an sie erinnern. Auf die Frage, wohin die Reise in diesem Jahr geht, können wir ein weiteres Highlight nennen: Ziel ist diesmal Altenburg in Thüringen, wo wir die Firma „Hut und Putz“ besuchen werden.

Hier werden Hüte für Damen und Herren angefertigt (wie etwa der berühmte Chapeau Claque oder Faschingsmützen für Elferräte) sowie historische Kostüme (zum Beispiel für internationale Ausstellungen und Theater). Alle Kleidungsstücke sind Unikate und werden in mühevoller Handarbeit hergestellt. Auch Marken-Hemden werden produziert und können bei der Besichtigung zu Werkspreisen erworben werden. Die schönsten Kostüme können auch – nach guter Altenburger Spielkarten-Tradition – als Quartettspiel erworben werden. Nach einer persönlichen Begrüßung durch den Firmenchef lernen wir verschiedene Produktionsstätten kennen und erleben bei Kaffee und Kuchen eine exquisite Modenschau.

Neugierig geworden? Dann steigen Sie ein in unseren Charterbus am Mittwoch, dem 21. September, 12.30 Uhr, am Bürgerverein, Anmeldungen sind ab sofort im Büro dienstags 16-18 Uhr und freitags 10-12 Uhr, telefonisch unter 9803883 oder per E-Mail an buergerverein@waldstrassenviertel.de möglich. Mehr als 30 Personen können wir nicht mitnehmen, also buchen Sie bitte bald.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.