#ad: Die Allianz im Waldstraßenviertel No.9: Versicherung gegen Berufsunfähigkeit bereits in der Schulzeit

Unsere langjährigen Fördermitglieder Harald Hausbeck und Andreas Michael informieren uns heute über ein wichtiges Thema: Versicherung gegen Berufsunfähigkeit bereits in der Schulzeit.

Herr Hausbeck, Versicherung gegen Berufsunfähigkeit ist klar – aber warum so zeitig? Harald Hausbeck: Ich bin Fachmann und möchte unsere Kunden auf dieses wichtige Thema hinweisen. Denn: früh einsteigen lohnt sich! Egal was für einen Beruf ein Schüler oder eine Schülerin später ausüben, der Beitrag bleibt gleich. Je jünger man ist, desto niedriger ist zudem der Beitrag von Anbeginn.
Herr Michael, gibt es weitere Vorteile des frühen Beginns? Andreas Michael: Gut, dass Sie fragen. Neben dem niedrigen Einstiegsalter ist es bei jüngeren Menschen meist so, dass die Krankenakte noch ein weißes Blatt Papier ist. Wir sichern unseren Kunden somit den Gesundheitszustand und das Eintrittsalter.
Herr Hausbeck, wie sieht es denn mit der Flexibilität aus? Harald Hausbeck: Nun, wir bieten unseren Kunden immer faire und individuelle Vorsorgekonzepte. Bei der Arbeitskraftabsicherung ist es wichtig, diese den Veränderungen der Lebensumstände anpassen zu können. Dies ist bei bestimmten Anlässen ohne Gesundheitsprüfung möglich. Unter Partnerschaft verstehen wir aber auch in diesem Segment eine auf die jeweilige Person zugeschnittene Lösung.
Klingt gut! Herr Michael, gibt es noch weitere Ergänzungen?
Andreas Michael: Ja, schauen sie sich doch einfach diesen kurzen Film an:
Vermutlich ist auch dieses so einfach klingende Thema etwas komplexer meine Herren? Harald Hausbeck und Andreas Michael: Sicher. Die Einzelheiten, wie welche Leistung für den Einzelnen wichtig ist und was sich daraus für die Kinder unserer Leser ergibt, erläutern wir gerne bei einer Tasse Kaffee bei uns in der Waldstraße 37. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie ☺

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.