RB Leipzig kauft Red-Bull-Arena und möchte Stadion erweitern

Kurz vor Weihnachten haben sich die Verantwortlichen von RB Leipzig und der derzeitige Stadioneigentümer Michael Kölmel geeinigt: RB Leipzig erwirbt die Red-Bull-Arena und plant in den nächsten Jahren des Ausbau des Stadions auf  57000 Plätze. Diesen Plänen muss die Stadt noch zustimmen.

Weitere Details hierzu gibt es von der LVZ (22.12.2016).

Während die einen diese Entwicklung als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk feiern, sorgen sich die anderen, u.a. viele Bewohner unseres Viertels, um die Verkehrs- und Parksituation in der Zukunft. Hoffen wir – und sorgen als Verein dafür – dass die Rahmenbedingungen für den Umbau und die Spiele so geschaffen werden, dass wir uns nicht nur über Verkehrschaos und viele Menschen ärgern, sondern die Spiele auch genießen und neuen Gästen unser schönes Viertel zeigen können.

Author: Maria Geißler

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.