Bewohnerparken endlich wieder im ganzen Waldstraßenviertel

Auf einer Schaltkonferenz informierte die Stadt Leipzig heute verschiedene Interessengruppen über den Fortgang des Bewohnerparkens im Waldstraßenviertel. Die entscheidende Botschaft: das Bewohnerparken gilt bald endlich wieder im ganzen Viertel.

Die Neuordnung war notwendig geworden, nachdem das Oberverwaltungsgericht Bautzen den Bereich E aufgrund der zu großen Ausdehnung für unwirksam erklärt hatte. Die Stadt teilt diesen Bereich deswegen jetzt in die zwei Bereiche E und G (siehe Karte, Quelle Stadt Leipzig). Die Fregestraße ist die Grenze. Die genauen Informationen können Sie der Pressemitteilung der Stadt entnehmen: https://www.leipzig.de/presse/medieninformationen/medieninformation/?tx_ewerkpressrelease_pressrelease%5BpressRelease%5D=12982&tx_ewerkpressrelease_pressrelease%5Baction%5D=show&tx_ewerkpressrelease_pressrelease%5Bcontroller%5D=PressRelease&cHash=dee413e686f82d208b6daeb04c12f86d

Bis es aber soweit ist, dauert es noch ein wenig. Die Stadt rechnet damit, im August mit der neuen Beschilderung beginnen zu können

Bereits mit der Einführung des Bewohnerparkens war die Entlastung im ganzen Waldstraßenviertel deutlich spürbar gewesen. Im Bereich F galt die Regelung weiterhin und hat sich seitdem als störungsfreies und tragfähiges Konzept erwiesen.

Es sind aber auch noch Fragen zu klären. So setzt sich der Bürgerverein beispielsweise für das Bewohnerparken auch für Menschen mit Nebenwohnsitz im Waldstraßenviertel ein. Außerdem muss unbedingt noch eine Regelung für flexibles Car-Sharing im ganzen Viertel gefunden werden. Wir bleiben an diesen Themen dran.

Author: Jörg Wildermuth

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.